· 

Olaf Scholz zu Besuch bei der DLRG in Eckernförde

Bild: Harald Friedrichsen
Bild: Harald Friedrichsen

Bei ihrem Besuch beim DLRG Landesverband Schleswig-Holstein in Eckernförde wollen Olaf Scholz, Serpil Midyatli und Sönke Rix vor allem eins: ihren Respekt für die ehrenamtliche Arbeit ausdrücken. Ehrenamtliche vom DLRG sichern nicht nur den Eckernförder Strand, sie waren auch in den stark von Hochwasser betroffenen Gebieten im Einsatz. 

 

Thematisch ging es unter anderem um die Schwimmlernoffensive des DLRG-Landesverbandes und der Wasserwacht sowie die problematischen gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Helfergleichstellung.

 

 

"Damit alle, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, dies auch können, braucht es auch das Verständnis der Arbeitgeber*innen. Als öffentliche Hand sollten wir mit gutem Beispiel vorangehen und Arbeitnehmer*innen freistellen, die zum Beispiel an Lehrgängen der DLRG teilnehmen oder nach einer Hochwasserkatastrophe helfen möchten." - Sönke Rix

 

Die Rettungsschwimmer*innen simulierten einen Rettungseinsatz am Eckernförder Strand, um einen Einblick in ihre Arbeit zu geben.

Bilder: photothek GbR