· 

FORSCHREIBUNG PARKRAUMKONZEPT

Es sind im Parkraumkonzept noch einige Aufgaben die noch nicht umgesetzt sind und auch im neuen Tourismuskonzept sind Punkt die nach Umsetzung rufen. 

 

Wir sind der Meinung vor der Fortschreibung ist noch einiges an Aufgaben zu erledigen.

 

Antrag: FDP - SSW - CDU das Parkraumkonzept soll fortgeschrieben werden.

 

Variante 1: Bestandsaufnahme und Bewertung der jetzigen Situation 

Variante 2: Berücksichtigung der Planung auf der jetzigen Skateranlage mit Einzelhandel + Kino 

Variante 3: Berücksichtigung einer Bebauung auf dem Bahnhofsareal mit einer Wohnbebauung bzw. 

kleineren Gewerbeeinheiten 

Variante 4: Berücksichtigung einer Umnutzung (Wegfall der Parkplätze) oder Bebauung (Tiefgarage)

 

1) Eine Bestandsaufnahme ist zur Zeit noch gar nicht möglich, da die Planung am Bahnhof und am Exer nicht abgeschlossen ist. 

Die jetzige Situation ist nicht viel anders als 2018.

 

2) Auf der Skateranlage gibt es keine Parkplätze!

Also fallen auch keine Parkplätze weg!

Beim Bauen von Einzelhandel und Kino müssen Parkplätze gebaut werden, dazu brauchen wir kein Konzept. Ohne Parkplätze geht keine Bebauung.

 

3) Wie soll eine Berücksichtigung stattfinden, wenn wir noch gar nicht entschieden haben wie groß die Bebauung wird.

Für Wohnbebauung und Einzelhandel gibt es gesetzliche Vorschriften, was Parkplätze angeht. 

Außerdem steht dazu schon etwas im Parkraumkonzept Seite 53  M3!

Grüner Weg und Gleis 3 sind wir im B-Plan verfahren. Auf ein Wettbewerb für Gleis 3 haben wir verzichtet und jetzt plant die Stadt. 

Wenn wir für den Bau des Parkdecks konkrete Zahlen benötigen,

muß im Vorwege die Planung des Bahnhofarenals gemacht werden.

 

4) Ein sehr kritischer Punkt!

Wegfall der Parkplätze oder Bebauung?

Eine Umnutzung ist sicher gewünscht!

Aber in welcher Form ist doch ein großes Fragezeichen?

Es liest sich ja so - dass die Antragsteller den  Verkauf des Exers schon beschlossen haben.

Also auch keine konkreten Angaben für eine Aktualisierung des Parkraumkonzeptes.

 

Wir erinnern an die Haushaltskonsolidierung, das Geld können wir im Moment sparen. 

 

Der Antrag ist auf die Sitzung in den Dezember verschoben.