Herzlich Willkommen


Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf den Internet-Seiten der SPD Eckernförde. Sie erhalten hier aus "erster Hand" Informationen über die Arbeit und Aktivitäten der SPD: der Fraktion in der Ratsversammlung, des Ortsvereins, der Kreistagsmitglieder und der Jusos.

Sie können sich auch darüber informieren, wer in welchem Gremium welche Funktion hat bzw. wer welches Sachgebiet bearbeitet. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich direkt an die einzelnen hier vorgestellten Vorstands- und Fraktionsmitglieder (unter der jeweiligen e-mail-Adresse) oder über das Kontaktformular an den Ortsverein wenden.

Wir freuen uns über Ihre Zuschrift! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!

Ihr SPD-Ortsverein Eckernförde

Petra Neumann

Vorsitzende


Bürgergespräch mit Ralf Stegner am 10.03.2017 um 19:00 Uhr



Kino - SPD-Fraktion hält Gartenstraße für den optimalen Standort


Mit Erstaunen nehme ich zur Kenntnis, dass der Gestaltungsbeirat die Frage eines Kinostandortes scheinbar ohne Bezug zu Eckernförder Notwendigkeiten diskutiert, so der Fraktionsvorsitzende Klimach-Dreger.

 

Die Eckernförder Bevölkerung erwartet schnellstmöglich ein Kino, so unsere

Wahrnehmung aus der Diskussion um den aus unserer Sicht ungeeigneten Standort Skaterpark. In enger Zusammenarbeit mit Sky/REWE kann diese Forderung erfüllt werden. In dieser zeitlichen Frage die Gesamtentwicklung des B-Planes 69 rund um den Bahnhof ohne Rücksichtnahme auf wirksame Bezüge außer Acht zu lassen, ist doch sehr fragwürdig. Städtebauliche Flickenteppiche sind nicht für uns nicht vorstellbar, so Klimach-Dreger weiter. Unbenommen

davon ist eine modulare Umsetzung aus einer schlüssigen Gesamtplanung heraus.

 

Doch neben der vom Beirat formulierten zeitlichen Absurdität scheint auch nicht zielführend über die Belebung der Innenstadt nachgedacht worden zu sein. Sowohl Sky, als auch Kino sind durch große Nähe zur Kieler Straße unbedingt notwendig. Aus dieser zentralen Lage heraus kann auch die qualitative Aufwertung der Reeperbahn betrachtet werden. Ein Nebenzentrum Bahnhof mit Kino verlagerte das Geschehen aus der Kieler Straße heraus. Um nicht noch mehr überflüssigen Parksuchverkehr auszulösen, muss auch weiterhin der direkt über den Schulweg anfahrbare Parkplatz in der Gartenstraße erhalten bleiben.

 

Würde der Platz durch einen Verbrauchermarkt mit Kino endlich ordentlich gefasst, so profitierte davon auch der scheinbar so dominante und kaum wahrgenommene Seiteneingang des Rathauses.

 

Wir wollen eine aus unserer Sicht sowohl städtebaulich sinnvolle und

innenstadtbelebende, sowie eine zeitnah umzusetzende Kinolösung.